Maritime Lösungen in öffentlichen 5G-Netzen

Anwendungsnahe Forschung zu neuen Potenzialen in der ferngesteuerten und autonomen Schifffahrt, der automatisierten Hafenlogistik und dem Segelsport – Nach knapp drei Jahren intensiver Zusammenarbeit präsentiert Förde 5G seine Forschungsergebnisse zum 5G Kommunikationsstandard für die maritime Wirtschaft und lädt Sie recht herzlich ein!

Am 29. Oktober 2024 von 12:30 – 18:30 Uhr im Ratssaal (Rathaus) der Landeshauptstadt Kiel

Sie erwartet eine Zusammenfassung der Projektergebnisse, Impulsvorträge aus den Arbeitsgruppen, eine Ausstellung von Postern und Demonstratoren, eine offene Fishbowl-Diskussion sowie reichlich Möglichkeiten zum intensiven Austausch. Die Veranstaltung ermöglicht den transdisziplinären Austausch im Themenkomplex der Digitalisierung der maritimen Wirtschaft und richtet sich an Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

Den Link zur Anmeldung finden Sie in Kürze hier.

Programm

12:30 Uhr

13:00 Uhr


13:05 Uhr



13:15 Uhr








14:30 Uhr





15:45 Uhr


17:00 Uhr

17:15 Uhr

Ankunft und Networking

Begrüßung
Jonas Dageförde, Chief Digital Officer Landeshauptstadt Kiel

Das Förde 5G-Projekt im Überblick
Prof. Dr. Olaf Landsiedel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

5G Einsatz und Nutzung im maritimen Kontext
Vorträge und Pitches aus den folgenden Bereichen:
– 5G-Simulation – Virtuelles Testfeld
– 5G-Datenmanagement – Sensoren und Datenströme
– 5G-Kontrollzentrum – Überwachung autonomer Manöver
– 5G- Hafenlogistik
– 5G-Segeln
– 5G-weitere maritime Anwendungen


Ausstellung und Networking
Die Förde 5G-Partner stellen ihre Arbeiten anhand von Postern und Demonstratoren vor und bieten die Möglichkeit, die Ergebnisse gemeinsam zu diskutieren.
Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt.


Fishbowl-Diskussion
Welche Potenziale entstehen durch die Nutzung der 5G-Technologie für die maritime Wirtschaft?

Fazit und Ausblick

Get Together